hamb
Agility

Hunde messen am Zürisee-Cup

20.07.2022
Anlässlich des Zürisee-Cups besteht die Möglichkeit den Hund messen zu lassen.
Donnerstag 21.07. und Freitag 22.07.  jeweils von 17.30 - 18.30 Uhr in der Festwirtschaft.
 
Auch Hunde über 53cm können auf Millimeter genau gemessen werden

An alle Large-Hundeführer/innen

18.07.2022

Am 12. Juli 2022 hat die TKAMO die Large-Hundeführer/innen per Mail darüber informiert, dass alle Hunde mit dem Eintrag «Eigenmessung» ihre Hunde bis 31.12.2022 offiziell von einem Schweizer Agility-Richter messen lassen müssen.

In der Folge gab es Stimmen, auch in den sozialen Medien, die mit diesem Vorgehen nicht einverstanden sind. Gerne nehme ich als Präsident hiermit Stellung zu diesem Entscheid.  

An der DK AMO vom 28.08.2021 wurde der Antrag 8axi der TKAMO auf Anpassung von Art. 8.1 von den Delegierten angenommen, damit die Grössenkategorien via Weisung von allfälligen neuen Kategorien der FCI umgesetzt werden kann. Die TKAMO hat mit Entscheid vom 23. März 2022 die Einführung  der Kategorie Intermediate per 01.01.2023 gemäss FCI beschlossen. Intermediate ist für Hunde zwischen 43 – 47.9 cm Ristmass. 

Da bis anhin die wenigsten Large-Hunde bereits von einem Schweizer Agility-Richter offiziell gemessen wurden, hat die TKAMO an der Sitzung vom 22.06.2022 beschlossen alle Large-Hunde offiziell messen zu lassen. Die TKAMO hat diesen Entscheid getroffen um eine grösstmögliche Rechtssicherheit zu erlangen, damit in Zukunft alle Hunde in der für sie korrekten Kategorie eingeteilt werden können. Auch soll vermieden werden, dass z.B. an einer Qualifikation ein Hund nachträglich aus der Wertung genommen werden muss, weil er in der falschen Kategorie gestartet ist. 

Beispiel WM-Qualifikation:

  1. Rang Hund mit 55 cm offizieller Messung
  2. Rang Hund mit 48 cm Eigenmessung
  3. Rang Hund mit 52 cm offizieller Messung

Rang 1 und 2 sind für die Mannschaftsläufe gesetzt. Der Hundeführer vom 3. Rang könnte nun Rekurs gegen den 2. Platzierten einlegen mit der Begründung der Hund sei unter 48 cm. Der 2. platzierte Hund müsste nun offiziell gemessen werden. Wäre diese Messung nun unter 48 cm, würde der 2. Platzierte nachträglich in die Kategorie Intermediate umgeteilt und wäre somit von der Qualifikation ausgeschlossen, weil er in der falschen Kategorie gestartet wäre. 

Um solche und ähnliche Fälle zu vermeiden, hat die TKAMO entschieden, dass alle Hunde gemessen werden. Hundeführer/innen von neuen Lizenzen müssen bereits seit April 2022 ihre Hunde immer messen lassen. Es handelt sich also um eine einmalige Aktion, die im Moment sicher Mehraufwand für die Hundeführer/innen und Richter/innen bedeutet. Die TKAMO ist sich dieser Situation bewusst.

Zu diesem Vorgehen gibt es in der Vergangenheit den Präzedenzfall bei der Einführung der Small- und Medium-Kategorie. Damals mussten alle Hunde bis 44.9 cm gemessen werden. Damals wurden die Messungen ohne grosse Diskussionen durchgeführt.

Auch ist das Vorgehen einmaliger Messung und dreimaliger Messung von Hunden im Grenzbereich seit vielen Jahren erprobt. Der Entscheid, dass Messungen von Körrichtern nicht akzeptiert werden, hängt damit zusammen, dass gemäss Agility Reglement nur Schweizer Agility Richter berechtigt sind Hunde für Agility zu messen. 

Weil die Richter im Moment einen grossen zusätzlichen Aufwand auf sich nehmen müssen, hat sich die TKAMO entschieden Richter/innen im Jahr 2022 für ihre Aufwendungen in einem kleinen Rahmen zu entschädigen. Die Abrechnung erfolgt Anfang 2023. Im Detail werden die Richter separat informiert. 

Messungen können bis Ende Jahr zu einem beliebigen Zeitpunkt und Ort gemacht werden. Diese Massnahmen sind so ausgelegt, dass sie den Hundeführer möglichst wenig belasten und zumutbar sein sollten.

Die nächste offizielle Messaktion findet übrigens am Zürisee-Cup vom 22. – 24.07.2022 statt. Über die genauen Zeiten wird noch informiert. Es wird bis 31.12.2022 noch weitere Messaktionen geben.

Ich danke an dieser Stelle allen Richter/innen, die bereits unzählige Hunde gemessen haben, sei dies an Wettkämpfen, im Training, bei sich zu Hause. Auch danke ich allen Hundeführer/innen, die ihre Hunde bereits durch einen Richter haben messen lassen. 

Und nicht zuletzt danke ich auch dem Sekretariat, welches bereits unzählige Messprotokolle per Post und Mail versendet und anschliessend die Messdaten schnellstmöglich erfasst hat. Bitte beachtet, dass das Sekretariat vom 25.07.2022 bis 07.08.2022 geschlossen ist. Messungen, die in diesem Zeitraum durchgeführt werden, können erst nach den Ferien eingetragen werden. Die erfassten Messresultate sind nach der Erfassung im Dashboard der Lizenz sichtbar.

 

Präsident TKAMO

Peter Feer

Messen Kategorie Large

04.07.2022

Die TKAMO hat an der Sitzung vom 22. Juni 2022 auf Grund der Einführung der neuen Grössenkategorie Intermediate und fundierend auf Artikel 8 des aktuell gültigen Agility Reglements beschlossen, alle Large Hunde, welche bereits eine aktive Lizenz haben aber noch nicht offiziell eingemessen wurden, bis Ende 2022 messen zu lassen.

Alle Besitzer von Large Hunden mit Lizenz, welche bis dato noch nicht durch einen SKG Agility Richter gemessen wurden, erhalten ein Email mit der Aufforderung den Hund in der nächsten Zeit durch einen offiziellen Agility Richter  messen zu lassen. Die Messprotokolle sind dem Email angehängt.

Definition Ablauf ASMV-Stafette

10.06.2022

Während der ersten ASMV-Qualifikation wurde ein Problem zur Bestimmung der Gesamtlaufzeit der ASMV-Stafette festgestellt. Bei der ab 1.1.2022 gültigen Version des Reglement Agility Schweizermeisterschaft für Vereine (ASMV) wurde der Zeitpunkt, ab wann die Zeitspanne zum Sammeln der Gambler-Punkte beginnt falsch definiert. Laut Kapitel 4.2.1. Punkt Gambler beginnt die Zeitspanne für das Sammeln der Punkte mit dem Überqueren der Startlinie durch den Hund und beträgt 30 Sekunden. Dies ist nicht im Sinne der Stafette, denn so könnte das ZFA-Team nach Ablauf der 30 Sekunden (oder nach einem Fehler) so viel Zeit in Anspruch nehmen wie es möchte, um die Startlinie zu überqueren bevor die Zeitspanne des Gambler-Teams beginnt. Es ist aus diesem Grund zielführend die Definition aus dem Reglement 2013 zu übernehmen, die besagt, dass die Zeitspanne für das Sammeln der Gambler-Punkte mit dem End-Pfiff des ZFA beginnt.

Die TKAMO hat vor Beginn der Stafette der ersten ASMV-Qualifikation folgenden Ablauf für deren Zeitmessung definiert (Diese gilt für die beiden ASMV-Saisons 2022 und 2023):

ZFA: Der Start des ZFA-Teams erfolgt auf das vom Richter bestimmte Signal. Die Zeitspanne für das Sammeln der Punkte beträgt 30 Sekunden und beginnt mit dem Überqueren der Startlinie durch den Hund. Im ZFA kann ein Team im Rahmen der vorgegebenen Zeitspanne beziehungsweise bis zum ersten Fehler in der festgelegten Reihenfolge Hindernisse absolvieren und Punkte sammeln. Die Messung der Zeitspanne erfolgt durch den Richter, der die Start-/ Ziellinie beurteilt. Er signalisiert den Ablauf der Zeitspanne durch einen lauten Pfiff.

Gambler: Die Zeitspanne für das Sammeln der Punkte beginnt mit dem End-Pfiff des ZFA. Das Gambler-Team darf erst starten, wenn das ZFA-Team die Ziellinie vollständig (Hund und Hundeführer) überquert hat. Die Zeitspanne für das Sammeln der Punkte beträgt 30 Sekunden. Die Messung der Zeitspanne erfolgt durch den Richter, der die Start-/ Ziellinie beurteilt. Er signalisiert den Ablauf der Zeitspanne durch einen lauten Pfiff.

Agility: Die Zeitmessung der Gesamtlaufzeit beginnt nach Ablauf der vorgegebenen Zeitspanne des Gamblers. Das Agility-Team darf erst starten, wenn das Gambler-Team die Ziellinie vollständig (Hund und Hundeführer) überquert hat.

Jumping: Das Jumping-Team darf erst starten, wenn das Agility-Team die Ziellinie vollständig (Hund und Hundeführer) überquert hat. Die Gesamtlaufzeit endet mit der Überquerung des Zielsprungs durch den Hund des Jumping-Teams.

Zur Gesamtlaufzeit werden je 30 Sekunden für den ZFA und Gambler hinzugefügt.

Messen Kategorie Intermediate

11.05.2022

Prozess für Large Hunde, welche bereits eine aktive Lizenz haben aber noch nicht gemessen wurden:

  1. Der Hundeführer verlangt unter Angabe der Lizenznummer die Messprotokolle beim Sekretariat TKAMO.
  2. Die Protokolle und das Merkblatt für die Messung von Hunden werden per Briefpost an den Hundeführer verschickt.
  3. Der Hundeführer nimmt vorgängig mit einem beliebigen Agility-Richter Kontakt auf und vereinbart einen Messtermin.
  4. Der Hund wird am abgemachten Termin von Richter gemessen.
  5. Hunde grösser als 45.0 cm und kleiner als 46.0 cm müssen nur einmal gemessen werden. Der Hundeführer schickt das ausgefüllte Messprotokoll und die beiden leeren Protokolle ans Sekretariat TKAMO.
  6. Ist der Hund bis 45.0 cm oder ab 46.0 cm muss der Hund zusätzlich von zwei STM-Richtern gemessen werden. Der Richter der Erstmessung informiert den Hundeführer über die weiteren Messungen.
  7. Der Hundeführer vereinbart die Termine mit zwei STM-Richtern für die zweite und dritte Messung.
  8. Die Messungen werden durchgeführt.
  9. Der Hundeführer schickt die Messprotokolle der zweiten und dritten Messung ans Sekretariat TKAMO.
  10. Liegt die Widerristhöhe des Hundes zwischen 43.0 und 47.99 wird der Hund per 01.01.2023 in die Kategorie Intermediate umgeteilt. Die im Large erzielten Resultate bleiben erhalten.

WMQ 2022 - Info Finalisten

20.03.2022

Die Finalisten werden von der TKAMO per E-Mail am Montag benachrichtigt.

Für das Finale ist zwingend eine erneute Anmeldung bis zum 25.03.2022 über das Dashboard nötig.
Die Anmeldung zum Finale sind ab 21.03.2022 offen.

FCI Agility Reglement 2023

04.03.2022

Das FCI Agility Reglement 2023 wurde vom FCI Vorstand genehmigt und tritt ab 01.01.2023 in Kraft. Momentant ist nur die englische Version verfügbar. Deutsch und Französisch werden folgen.

Die wichtigsten Änderungen:

  • Einführung einer vierten Grössenkategorie "Intermediate" für Hunde mit einer Widerristhöhe von 43.0 cm bis 47.9 cm und Sprunghöhen von 45cm bis 50cm
  • Wegfall des Sacktunnels
  • Reifen nur noch Safety Reifen ohne Rahmen
  • Bei Schrägwand und Laufsteg wird die Aufgangszone nicht mehr gerichtet
  • Mindestalter des Hundes an FCI Agility Wettbewerben ist neu 24 Monate (bisher 18 Monate)
  • Einführung eines Assistenz-Richters. Der Assistenz-Richter kann eingesetzt werden um den Hauptrichter zu unterstützen
  • Agility WM (ab 2023) mit maximal 12 Hunden für Einzelwettbewerb. Nationenwertung immer noch mit 4 Teams pro Mannschaft.

Download FCI Agility Reglement 2023

FCI Agility WM 2022

24.02.2022

An der ausserordentlichen FCI Agilitykommissionssitzung vom 24. Februar 2022 wurde beschlossen den Antrag an den FCI Vorstand auf Absage der WM 2022 in Moskau einzureichen.

Wo die FCI Agility WM 2022 stattfinden wird, soll bis Ende März entschieden werden. Die WM-Qualis 2022 finden wie geplant statt.

Abschaffung Large A und freiwilliger Abstieg per 01.01.2022

22.12.2021

Abschaffung Large A

Alle sich in der Klasse Large A befindlichen Lizenzen werden per 01.01.2022 automatisch in die Klasse Large 1 portiert. Von Seiten Hundesportler benötigt es keine Interaktion.

Freiwilliger Abstieg

Der freiwillige Abstieg tritt mit dem neuen Agility-Reglement per 01.01.2022 in Kraft. Die Funktion seine Lizenz eigenständig im Dashboard in eine tiefere Klasse zu mutieren wird ab Mitte Januar zur Verfügung stehen.

Sollte ein freiwilliger Abstieg einer Lizenz vor Inbetriebnahme der neuen Funktion im TKAMO-System gewünscht sein, muss dies spätestens 4 Tage vor dem Turniertag per E-Mail an das Sekretariat der TKAMO gemeldet werden.

 

Weisungen 2022

07.12.2021

Die Weisungen für das Jahr 2022 sind online.

Lizenzen und Leistungsheft

20.10.2021

Das Leistungsheft für Agility wird per 01.01.2022 abgeschafft. Sämtliche Resultate werden elektronisch im Dashboard gespeichert. Die Kosten von 70 Rappen pro Wettkampf für die Datenpflege werden den Sportlerinnen und Sportler in Rechnung gestellt. Die Rechnung dazu erfolgt jährlich zusammen mit der Lizenzgebühr. Die Wettkampfteilnahme von gekündigten Lizenzen wird im Folgejahr verrechnet. Keine Gebühr wird für die Teilnahme mit Oldies erhoben.

Lizenzantrag

20.10.2021

Gemäss DK AMO Beschluss vom 28.08.2021 wird ab 01.01.2022 das Leistungsheft nur noch in der Sportart Obedience verwendet.

Beim Lizenzantrag für neue Hunde muss die gewünschte Sportart angegeben werden. Entweder "Agility" oder "Obedience" oder "Agility & Obedience".  Ein Wechsel von "Agility" zu "Agility & Obedience" kann auch zu einem späteren Zeitpunkt noch erfolgen.

Klasse A

20.10.2021

Gemäss DK AMO Beschluss vom 28.08.2021 wird die Klasse Large A per 01.01.2022 aufgelöst. Ab diesem Zeitpunkt ist die tiefste Arbeitsklasse für alle Kategorien die Klasse 1. Alle Hunde, die zu diesem Zeitpunkt noch in der Klasse A sind, werden per 01.01.2022 automatisch in die Klasse 1 mutiert und der Zähler für Aufstiegsresultate wird auf Null gesetzt.

WM und EO 2023 und 24

20.09.2021

Die Qualifikationsdaten für die Jahre 2023 und 2024 wurden festgelegt. link WM und link EO

ASMV 2021

19.09.2021

Korrekturfaktoren und Anzahl Finalisten wurden publiziert. link

Anpassung Resultateimport TKAMO-System

06.09.2021

Aufgrund der Implementation der ASMV-Saison Berechnung durch das TKAMO-System, werden weitere Daten aus der Auswertungssoftware benötigt. Hierzu wurde der Resultateimport angepasst und mit zusätzlichen Feldern erweitert. Die Anpassung des Resultateimport ist nur für Auswertungsprogramme mit ASMV-Modul und bei der Meldung von ASMV Resultaten notwendig.

Ferner wird neu auch ein Resultateexport aus der Auswertungssoftware der ASMV-Stafette benötigt.

Die Vorlagen hierzu stehen unter Reglemente > Bestimmungen & Informationen zur Verfügung.

Für weitere Auskünfte steht den Softwareherstellern das Ressort Kontrollstelle gerne zur Verfügung.

SM 2021

01.09.2021

Die Meldeliste wurde aktualisiert. Der Veranstalter hat die Frist für das mögliche Nachrücken einzelner Teams bis 2.9.2021 verlängert.

SM 2021

01.09.2021

Die Meldeliste wurde aktualisiert.

SM 2021

25.08.2021

Die Meldeliste wurde aktualisiert und zeigt die zur SM zugelassenen Teams per 23.8.2021.

SM 2021

16.08.2021

Die Anzahl startberechtigte Teams pro Kategorie und die Q&A wurden veröffentlicht. Link

Anpassung ASMV Quali-Daten 2021

04.08.2021

Die TKAMO konnte für die ASMV Saison 2021 lediglich einen Veranstalter für die Durchführung der Qualifikationswettkämpfe finden. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals für die Bereitschaft des SWISS CANIN CENTER eine Qualifikation im September durchzuführen bedanken.

Da die Anzahl angemeldeter Mannschaften zur ASMV Saison 2021 das Kontingent des Finals übersteigen, bedingt dies mind. 1 Qualifikationswettkampf durchzuführen an welchem alle gemeldeten Mannschaften einen Startplatz erhalten. Mit insgesamt 40 Large und 36 Medium und Small Mannschaften ist die Realisierung eines einzelnen Qualifikationstages zeitlich nicht gegeben. Da sich keine weiteren Veranstalter finden liessen, hat die TKAMO in Absparche mit dem Swiss Canin Center entschieden die Qualifikation wie folgt aufzuteilen:

  • 18.09.2021 | ASMV Qualifikation für Small & Medium
  • 19.09.2021 | ASMV Qualifikation für Large

Beide Wettkampftage sind selbstverständlich offen für Nicht-ASMV-Teams aller Kategorien und Klassen. Die Ummeldung der Small und Medium Teams von Sonntag auf Samstag muss von den Startern persönlich via AOA vorgenommen werden.
Weitere Informationen dazu sind auf der Webseite des Swiss Canin Center zu finden.

Die TKAMO bedankt sich an dieser Stelle beim SWISS CANIN CENTER für die Flexibilität und die Durführung der beiden ASMV Qualifikationen herzlichst.

Die TKAMO bedauert, den Datumswechsel. Freut sich aber, dass mit dieser Lösung die ASMV Saison 2021 gesichert werden konnte.

WMQ 2022

28.07.2021

Der Veranstalter für den WMQ Final 2022 wurde bekanntgegeben. mehr Info hier

ASMV 2021

26.07.2021

Der ASMV Final findet am 21. November 2021 statt. mehr Info hier

WMQ 2022

21.07.2021

Der Veranstalter für die 3. und 4. WMQ wurde bekanntgegeben. mehr Info hier

SM 2021

01.07.2021

Die Anmeldung für die SM via Dashboard ist offen. hier zur Anmeldung

SM 2021

28.06.2021

Die SM findet am 4. und 5. September statt. mehr Info hier

WM 2021

20.04.2021

Die Agility WM 2021 wurde von der FCI abgesagt. mehr Info hier

ASMV-Finale 2020

17.02.2021

Das ASMV-Finale 2020 kann durch die bestehenden Beschränkungen am 28.02.2021 nicht stattfinden.

Verschiebung der WM Qualifikation 2021

25.01.2021

Aufgrund der Corona-Pandemie hat die TKAMO die WM Qualification 2021 verschoben.

ASMV Finale 2020 verschoben

01.12.2020

Das ASMV Finale 2020 wird aufgrund der aktuellen Corona Situation auf das Jahr 2021 verschoben. Das Finale findet neu am 28. Februar 2021 statt.

Weitere Infos sind auf der Webseite des SWISS CANIN CENTER zu finden: https://swisscanincenter.ch/

Teams müssen sich erneut für das neue Datum in AOA anmelden.

Aufstiegs- und Bestätigungskriterien für die Agility Arbeitsklassen

20.11.2020

Aufgrund der ersten Corona Welle und des damit verbundenen Lockdowns durch die Behörden hat die TKAMO am 20.04.2020 mit der Verlängerung der Bestätigungsperiode um sechs Monate den nicht durchgeführten Wettkämpfen Rechnung getragen. Hunde mit Bestätigungsperiode vom 01.07.2019 - 30.06.2020 resp. 01.01. - 31.12.2020 erhielten sechs Monate mehr Zeit um die notwendigen Resultate zu erzielen.

Wegen der zweiten Corona Welle und dem dadurch stark eingeschränktem Wettkampfbetrieb seit anfangs November 2020 sowie der ungewissen Entwicklung in den nächsten Monaten ergeben sich wieder weniger Möglichkeiten notwendige Resultate für die Bestätigung in der Arbeitsklasse zu erzielen. Auch für einen Aufstieg wird die Zeit für die 24-monatige Gültigkeit von Resultaten immer enger um die notwendige Anzahl zu erreichen.

Auf Grund der jetzigen Situation erlässt die TKAMO am 20.11.2020 die beiden Weisungen “Aufstiegskriterien für die Arbeitsklassen 01.01.2021 - 31.12.2021” und “Bestätigungskriterien Klassen 3 und 2 für 2021” mit stark vereinfachten Kriterien für den Verbleib in der Arbeitsklasse und für den Kann-Aufstieg. Damit sollte es auch leichter fallen der Empfehlung auf Wettkämpfe vorübergehend zu verzichten und dadurch zur Eindämmung der Pandemie und der Gesundheit aller beizutragen.

Die Anpassung der beiden Weisungen für das Jahr 2021 hat zur Folge, dass Hunde nach Ablauf der Bestätigungsperiode nicht in eine tiefere Arbeitsklasse absteigen können. Hier ist anzumerken, dass die TKAMO in der Vergangenheit verschiedene Anfragen von Sportlern und Sportlerinnen auf einen freiwilligen Abstieg erhalten hat. Das aktuelle Agility Reglement lässt einen freiwilligen Abstieg nicht zu. Die Vereine haben selbstverständlich die Möglichkeit zuhanden der nächsten DK AMO einen Antrag auf einen freiwilligen Abstieg einzureichen.

Corona-Update

06.11.2020

Die TKAMO verweist auf die neuen SKG-Vorgaben und unterstützt diese. Aktuell empfiehlt die TKAMO auf die Durchführung und Teilnahme von und an Turnieren zu verzichten.

Information der SKG

Lizenzerneuerung - bitte beachten!

13.10.2020

Gemäss den Allgemeinen Bestimmungen Artikel 6.2 verlängert sich eine Lizenz automatisch.

Wer für das nächste Jahr keine Lizenz mehr benötigt, muss diese vorab bis spätestens 31. Dezember schriftlich beim Sekretariat TKAMO kündigen.

Die Rechnung für die Lizenz wird Mitte Januar des Gültigkeitsjahres verschickt (Mail oder Brief). Die Rechnung muss bis spätestens 28. Februar bezahlt sein. Die Rechnung kann auch im Dashboard angezeigt werden.

Hundeführer/innen ohne eine gültige Lizenz werden ab 1. März nicht mehr zum Wettkampf zugelassen.

Update Massnahmen COVID-19

06.07.2020

Seit dem 22. Juni 2020 sind vom Bundesrat weitere Lockerungen der Corona-Massnahmen erfolgt.

Die ausserordentliche Lage wurde für beendet erklärt und damit gehen auch die Kompetenzen und die Verantwortung wieder weg von der Bundesverwaltung und zurück an die Kantone.

Seit dem 22. Juni haben sich folgende Hauptpunkte geändert:

  • Veranstaltungen sind wieder mit bis zu 1000 Personen möglich
  • Der empfohlene Abstand wurde von 2 m auf 1.5 m gesenkt
  • Die Kantone können die Vorgaben des Bundes verschärfen

Die am 03.06.2020 von der TKAMO erlassenen Massnahmen für Veranstaltungen sind per sofort aufgehoben.

Es gilt neu:

  • Die Veranstalter müssen sich mit den kantonalen Behörden bezüglich lokaler Massnahmen abstimmen und ihr Schutzkonzept ggfls. entsprechend anpassen.
  • Die Veranstalter müssen dafür besorgt sein die von Bund und Kanton erlassenen Massnahmen den Teilnehmern zu kommunizieren und an den Turnieren umzusetzen.
  • Die Veranstalter müssen korrekte Kontaktlisten (Teilnehmer und Zuschauer) erstellen und diese mindestens 14 Tage aufbewahren.
  • Wenn es nicht möglich ist die 1.5 m Mindestdistanz einzuhalten (Briefing, Zuschauerbereich) wird dringendst empfohlen eine Maske zu tragen (um Personen der Risikogruppe zu schützen).

Allfällige weitere Anpassungen der Massnahmen durch Bund oder Kanton muss der Veranstalter selbstständig umsetzen.

Die Veranstalter können durch ein Mitglied des TKAMO-Vorstandes jederzeit zur Umsetzung der Vorgaben überprüft werden. Sollte festgestellt werden, dass bei Turnieren die von Bund/Kanton erlassenen Massnahmen nicht befolgt werden, wird die TKAMO Sanktionen erlassen.

Lockerung COVID-19 Massnahmen

03.06.2020

Der Bundesrat hat an seiner Pressekonferenz vom 27. Mai 2020 neue Lockerungs-Massnahmen vorgestellt. Demnach sind ab dem 06. Juni 2020 Veranstaltungen bis 300 Personen erlaubt. Veranstaltungen über 300 Personen bleiben weiterhin untersagt.

Für die TKAMO heisst dies, dass ab genanntem Datum wieder Turniere in allen Sparten durchgeführt werden dürfen. Diese 300 Personen inkludieren nebst allen Teilnehmern, auch Organisationsmitglieder, Helfer, Richter und weitere Funktionäre. Die SKG orientiert zusätzlich mit weiteren verbindlichen Informationen und dem von ihr erstellten Schutzkonzept für Veranstaltungen auf ihrer Webseite.

Selbstverständlich gelten die bestehenden Hygiene-Massnahmen weiterhin. Da in gewissen Situationen diese nicht eingehalten werden können erlässt die TKAMO folgende unbedingte zusätzliche Massnahme für Veranstaltungen:

Agility

  • Gruppengrösse für die Parcoursbegehung wird auf maximal 20 Personen beschränkt.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Briefings und der Parcoursbegehung wird empfohlen
  • In den Klassen A und 1 wird das Briefing durch den Richter auf das Wesentliche reduziert.
  • In den Klassen 2 und 3 wird auf das Briefing durch den Richter verzichtet. Der Organisator kann wichtige Informationen indes mitteilen.

Obedience

  • Keine Briefings
  • Es sind die persönlichen Apportiergegenstände mitzubringen und einzusetzen. Die ID-Hölzer werden vom Veranstalter gestellt

Bereits abgesagte Turniere im AIS/OIS/MIS infolge COVID-19, dürfen von der Meldestelle anlässlich dieser Situation wieder reaktiviert werden. Neue Turniere können wie bis anhin nur unter Einhaltung der 10-Woche-Regel eröffnet werden.

Die TKAMO freut sich auf ein weiteres Stück zurück in eine neue Normalität und wünscht allen gute Gesundheit und viel Erfolg.

Link SKG Information & Schutzkonzept für Veranstaltungen: https://www.skg.ch/post/covid-19-informationen-der-skg---informations-de-la-scs---informazioni-scs-1

Bestätigungsperiode 2020

25.04.2020

Die TKAMO hat in der Sitzung vom Montag 20. April 2020 beschlossen, auf Grund der vom Bundesrat verordneten Massnahen wegen COVID-19, die Bestätigungsperioden 2020 jeweils um 6 Monate zu verlängern. Zum jetzigen Zeitpunkt behalten die Aufstiegsresultate hingegen, wie bis anhin, für 24 Monate ihre Gültigkeit.

Empfehlung der TKAMO - Covid-19

16.03.2020

Im Sinne der Anordnungen des Bundesrates vom 13.3.2020 und den Empfehlungen der SKG im Schreiben an die Vereine vom 14.3.2020 rät die TKAMO eindringlichst auf die Durchführung von Agility-, Mobility- und Obedience-Turnieren zu verzichten. Allfällige Wettkampfresultate werden per sofort bis mindestens Ende April nicht anerkannt. 

Eine allfällige Anpassung von Bestätigungs- und Aufstiegskriterien wird die TKAMO evaluieren sobald das Ausmass der Einschränkungen von Veranstaltungen besser absehbar ist.

TRAINER-KURSE AGILITY

26.02.2020

Die Agility-Trainerkurse (Basisausbildung und Hindernisaufbau) vom März 2020 sind ausgebucht.
Die nächsten Kurstermine für Herbst/Winter 2020 werden demnächst publiziert.

Teamleitung Nationalmannschaft Agility

09.02.2020

Die TKAMO trennt sich in gegenseitigem Einvernehmen wegen Meinungsdifferenzen vom Teamleiter der Nationalmannschaft Agility Urs Inglin. Wir danken Urs Inglin für sein Engagement im 2019.

Anita Leonardi und Sophie Lanari übernehmen ab sofort die Leitung der Nationalmannschaft Agility.

Neue Weisungen 2020

13.12.2019

Die neuen Weisungen 2020 sind online. Du findest diese unter Reglemente.

Richterprüfungen Agility 2020

31.10.2019

Die Prüfungen finden an folgenden Wettkämpfen statt

10.11.2019 - Würenlingen
Pascal Risi und Anna Schönenberger

24.11.2019 - Würenlingen
Simon Brenca und Philipp Glur

01.12.2019 - Winterthur
Renato Stoppa

14.12.2019 - Kaiseraugst
Walter von Mühlenen und Rouva Stautner

Die TKAMO wünscht allen zukünftigen Richtern und Richterinnen viel Erfolg.

Auslandresultate

31.08.2019

Ab dem 01.09.2019 werden nur noch Resultate anerkannt, die mit dem offiziellen Formular (von Hand ausgefüllt) aus dem Dashboard eingereicht werden.

Wir danken um euer Verständnis.

Selektion Swiss Agility Team 2019

07.06.2019

Bei der Prüfung der Zusammensetzung des Swiss Agility Team 2019 musste die TKAMO Unregelmässigkeiten bei der Selektion in der Kategorie Medium feststellen. Nach Analyse der beiden definitiven Schlussranglisten (Qualifikation und Final) und dem Abgleich mit dem gültigen Reglement, revidiert die TKAMO den Entscheid der Leitung Nationalmannschaft Agility von Sonntagabend 2. Juni 2019. Gestützt auf das aktuell gültige Reglement «Internationale Meisterschaften Agility» müssen folgende Korrekturen bei der Selektion für das Team Medium vorgenommen werden:

  • Herbert Löffel mit Roy (Rang 4 der definitiven Schlussrangliste Qualifikation) wird der Status als Reserveteam für die Mannschaftsläufe an der WM aberkannt;
  • Michel Frey mit Little Queen (Rang 3 der definitiven Schlussrangliste Qualifikation) wird als Reserveteam für die Mannschaftsläufe an der WM selektioniert;
  • Aurore Berlot mit Okinawa (Rang 3 der definitiven Schlussrangliste Final) rückt für die Mannschaftsläufe an der WM nach und wird als 4. Mitglied der Mannschaft Medium ins Swiss Agility Team aufgenommen.

Die TKAMO entschuldigt sich in aller Form bei den betroffenen Sportlern für die Unannehmlichkeiten und hat bereits Massnahmen zur Prozessoptimierung, insbesondere bei der Abnahme und Freigabe der Mannschaftszusammensetzung vorgenommen.

Die TKAMO bestätig hiermit am 7. Juni 2019 die Selektion des Swiss Agility Team 2019 für die FCI Agility Weltmeisterschaft 2019 in Turku wie folgt:

Small
Claudia Schwab mit Mitch - Mannschaft und Einzel
Sandra Kaiser mit Zazou - Mannschaft und Einzel
Patrick Martin mit Grisu - Mannschaft
Rachele Fuzzati mit Heck - Mannschaft

Ersatz: Ralf Bänsch mit Lyn

Medium
Stéphanie Hundt mit Navy - Mannschaft und Einzel
Mirjam Ehrat mit Flynn - Mannschaft und Einzel
Aurore Brelot mit Okinawa - Mannschaft
Hinky Nickels mit MiG - Mannschaft

Ersatz: Michel Frey mit Little Queen

Large
Silvan Zumthurm mit Fleece - Mannschaft und Einzel
Alice Laforge mit Tesla - Mannschaft und Einzel
Silvan Zumthurm mit Penny - Mannschaft
Corinne Schaub-Fryand mit Passion - Mannschaft
Martin Brunner mit Fiona - Einzel
Christian Fryand mit Braveheart - Einzel
Martin Eberle mit Jasper - Einzel

Wir gratulieren allen Teams recht herzlich und wünschen viel Erfolg an der FCI Agility Weltmeisterschaft in Turku.

Rückzug aus der laufenden WM-Qualifikation / Verzicht auf die Teilnahme an der FCI Agility Weltmeisterschaft

22.05.2019

Zieht sich ein Team aus der WM-Qualifikation zurück wird dieses einerseits aus der noch laufenden Qualifikation und andererseits aus den Schlussranglisten (Schlussrangliste Qualifikation für den Final resp. Schlussrangliste Final) gestrichen. In der Folge rücken alle nachfolgenden Teams um jeweils eine Rangierung nach. Ein Verzicht auf die Teilnahme an der FCI Agility Weltmeisterschaft wird einem Rückzug aus der Qualifikation gleichgesetzt.

Nachrücken für die Final-Teilnahme WM-Qualifikation 1./2. Juni 2019

22.05.2019

Artikel 2.6.1 des Reglements Internationale Meisterschaften Agility besagt, wenn ein Team auf die Teilnahme an den Final-Läufen verzichtet, dass das nächste Team der Schlussrangliste Qualifikation nachrückt. Um ein nachrückendes Team rechtzeitig zu informieren und dem Team genügend Zeit für die Vorbereitung und Anreise zum Wettkampf Ort zu ermöglichen, informiert die TKAMO bis Mittwoch, 29. Mai 2019 18:00 das nachrückende Team per Email.

Bei später eingereichten Verzichtserklärungen kann nicht garantiert werden, dass ein Ersatzteam aufgeboten werden kann. Das Teilnehmerfeld würde in diesem Fall entsprechend kleiner ausfallen.

STATUS TKAMO-System

30.04.2019

Neu gibt eine neue Seite Aufschluss über den Zustand des TKAMO-Systems unter TKAMO > TKAMO-System.

Das TKAMO-System ist wieder vollständig verfügbar. Alle Neuerungen findet ihr auf der oben angegebenen Informationsseite.

SPORTLER

Auslandresultate
Ab sofort könnt ihr eure im Ausland erzielten Resultate via Dashboard ins System hochladen. Die bereits vorgängig zu Handen der Kontrollstelle eingereichten Auslandresultate wurden bereits importiert und freigegeben.

Bitte beachtet im Reglement "Agility-Reglement" den Absatz 9.1.1 Auslandresultate auf Seite 19, wie den News-Beitrag vom  26.02.2019.
Auslandresultate sind nur gültig über das offizielle Formular aus dem Dashboard (gilt nicht für bereits eingereichte Resultate) und mit Unterschrift des ausführenden Richters. Es werden nur v0 und v5 Resultate eingetragen.

Jumping
Das System rechnet neu die Aufstiegs- und Bestätigungskriterien nicht nur für die offiziellen Agility-Läufe, sondern zusätzlich auch für die offizillen Jumping-Läufe (gültig ab 01.01.2019). Dafür wurde die Anzeige im Dashboard erweitert.

Wichtig zu wissen für Sportler:
Das System berechnet sowohl Weisung 2018 (für die Übergangsfrist gem. Weisung 2019) als auch Weisung 2019. Im Dashboard werden alle Bestätigungen angezeigt. Der Status "Bestätigt" erscheint jedoch nur bei Erfüllung Weisung 2019.
Teams welche sich in der Übergangsperiode (01.07.2018-30.06.2019) befinden und sich gem. der Übergangsregelung (siehe Weisung Bestätigungskriterien 2019) bestätigt haben werden im Dashboard aus techn. Gründen nicht als «Bestätigt» angezeigt. Am 30.6.2019 werden die Resultate nach Übergansregelung angerechnet.

ARL/ACR
Die ARL/ACR wurde von 15 auf 30 Resultate erweitert. Es werden neu die 15 besten Agility und die 15 besten Jumpings angezeigt. Siehe hierzu auch die Weisung ARL/ACR 2019.

 

VERANSTALTER

Da das System nun aktualisiert wurde und der Datenstamm wieder vollständig zur Verfügung steht, gilt es nun auch wieder den Lizenzcheck auszuführen. Dieser ist nötig, damit Lizenzen in falscher Kategorie oder Klasse vor dem Turnier erkannt werden und in der Auswertungssoftware dementsprechend angepasst werden können. Bei Unklarheiten ist das Leistungsheft zu konsultieren.
Beim Resultatimport wird eine Gegenprüfung der einer Lizenz gestarteten Klasse und Kategorie mit jener im System hinterlegten vorgenommen. Sollten hier Differenzen auftreten ist ein Import nicht möglich. In solchen Fällen ist die Kontrollstelle zu informieren (das Einreichen, des Resultats des Lizenzchecks und der Resultatimport-Datei ist zwingend).
Der Resultatimport für ein Turnier ist nur noch 24h ab Turniertag möglich. Danach wird der Import vom System unterbunden. Diese Massnahme dient dazu, dass der Lizenzcheck für darauffolgende Turniere/Veranstalter gültige Ergebnisse liefern kann.

Der Lizenzcheck wird für den nächsten Systemupdate erweitert und ausgebaut, damit den Veranstaltern weitere Informationen zur Verfügung stehen werden. Die TKAMO informiert zu gegebener Zeit wieder.

Erläuterung zur Teilnahmeberechtigung am Final-Meeting der WM Qualifikation 2019

26.04.2019

Die Erläuterungen beziehen sich auf die Punkte 2.5.4 und 2.6.1 Reglement Internationale Meisterschaften Agility gültig ab 01.01.2019.

Link

Auslandresultate

26.02.2019

Per 01.01.2019 zählen auch Auslandresultate, wenn sie vom Hundeführer der TKAMO gemeldet werden. Für die Einreichung der Resultate ist ab dem 01.03.2019 zwingend die Meldekarte Auslandresultate (zu finden unter Reglemente > Formulare) zu verwenden.

Die Meldekarte ist vom austragenden Richter zu unterzeichnen. Bis zur Aufschaltung des Systems sind vollständig und korrekt ausgefüllten Meldekarten per Mail an das Sekretariat zu senden.

Es ist zu beachten, dass nur Resultate gem. Agility Reglement Abs. 9.1.1 Auslandresultate anerkannt werden können.

Die TKAMO hat sich entschieden, die an der DV vom 17.03.2018 beschlossenen Gebühr von CHF 10.- pro Resultat nicht zu erheben.

Sobald das Online-System zur Eintragung der Auslandresultate freigeschaltet wird, informiert die TKAMO entsprechend.

EO-Quali - Verlängerter Meldeschluss

11.02.2019

Der Meldeschluss für die EO-Qualis wurde verlängert auf den 31. März 2019.

Update Pflichtenheft Veranstalter

21.12.2018

Das Pflichtenheft für Veranstalter wurde überarbeitet und steht nun zum Download zur Verfügung.
Die überarbeitete Version ist ab 01.01.2019 gültig. Die wichtigsten Änderungen sind unter Punkt 1.1 zusammengefasst.

Veranstalter beachten bitte auch die neue Weisung "Veranstalter"

Wichtig: Veranstalter müssen die Resultate spätestens bis zum Ende des Turniertages ins AIS hochgeladen haben. Danach akzeptiert das System keine Resultate mehr. Dies zur konsistenten Funktion und Anwendung des Lizenzchecks.

Agility-Weisungen 2019

06.12.2018

An der TKAMO-Sitzung vom 4. Dezember 2018 haben wir unseren Beschluss vom 12.11.2018 revidiert und uns entschlossen den DV-Antrag vom Hundesport Allschwil zur Aufwertung des Jumpings 1:1 umzusetzen.

Die korrigierten Weisungen für die Aufstiegskriterien und Bestätigungskriterien inkl. der Übergangslösung werden schnellstmöglich „online“ gestellt.

Für die bevorstehenden Festtage wünschen wir alles Gute.

Der TKAMO-Vorstand

Update Weisungen 2019

27.11.2018

Liebe Agilitysportlerinnen und Sportler, liebe Veranstalter und Vereine

Zu unseren Weisungen 2019 zu den Aufstiegs- und Bestätigungskriterien haben wir viele Inputs, Reklamationen, Missmut, etc. erhalten. Wir nehmen diese Rückmeldungen von euch sehr ernst. Wir haben uns deshalb entschlossen die Weisungen an der Vorstandssitzung vom 4.12.2018 zu überdenken. Es ist uns wichtig, dass wir eine Win-Win-Situation für den Agilitysport Schweiz erarbeiten. Bis am 6. Dezember werden die endgültigen Weisungen "Online" sein.

Wir danken für eure Geduld.
Der TKAMO-Vorstand

 

Die neuen Weisungen 2019 sind online unter Reglemente zu finden.

Rücktritt Leitung Swiss Agility Team WM

14.11.2018

Die TKAMO wurde von der Leitung Swiss Agility Team WM über deren Rücktritt informiert und bedauert diesen Entscheid sehr. Die Nati-Leitung hat in ihrer Amtszeit einen hervorragenden Job gemacht und ihr Engagement wurde von den Nati-Teams geschätzt.

Die TKAMO bedankt sich herzlich bei Sascha Grunder und Marcel Magnin für ihr grosses und zeitintensives Engagement zu Gunsten der Nationalmannschaft. Wir wünschenden Beiden von Herzen alles Gute für die Zukunft.

Neue Leitung Swiss Agility Team WM gesucht

In der Folge beginnt nun die Suche nach einer neuen Leitung für das Swiss Agility Team WM. Interessenten sind herzlich eingeladen, sich schriftlich beim Ressort Wettkampf (wettkampf@tkamo.ch) zu bewerben. Für Auskünfte steht der Leiter Wettkampf (Sascha Grunder) gerne zur Verfügung.

Gleichzeitig wird die TKAMO von sich aus aktiv werden und auf geeignet erscheinende Personen zugehen.

ASMV 2018

04.10.2018

Die Gesamtranglisten der Qualifikation sind online zu finden unter ASMV.

Neue Weisung

29.09.2018

Die TKAMO hat die Weisung "Grössenmessung Hunde" aktualisiert. Die aktualisierte Weisung ist unter Reglemente zu finden.

Swiss Agility Team - Agility WM 2018

05.09.2018

Mit Bedauern schliesst die TKAMO ein Team aus der Nationalmannschaft aus, da der Hund ein Medikament einnehmen muss, welches an der FCI Agility WM in Schweden auf Grund der dort zur Anwendung kommenden Dopingbestimmungen, nicht zugelassen ist.

Die TKAMO nimmt den Rückzug eines weiteren Teams aus der Nationalmannschaft mit Bedauern zur Kenntnis. Der Hund hat sich so schwer verletzt, dass ein Start an der FCI Agility WM in Schweden nicht möglich ist. Die TKAMO wünscht gute Besserung und alles Gute für die Zukunft.

Die Teamleitung der Nationalmannschaft verzichtet in beiden Fällen auf eine Nachnomination.

 

Agility Richter Anwärterkurs 2017/2018

02.09.2018

Die folgenden Teilnehmer haben die Anwärterprüfung erfolgreich bestanden:

Brenca Simon
Glur Philipp
Risi Pascal
Schönenberger Anna
Stautner Rouva
Stoppa Renato
Trinkler Manuel
von Mühlenen Walter

Die TKAMO gratuliert herzlich.

Jumping zählt als Offizieller und auch für die Berechnung der ARL

07.06.2018

Ab dem 01.01.2019 zählt gem. Beschluss der DV vom 17.03.2018 der Jumping als weiterer offizieller Lauf für einen Klassenaufstieg und -erhalt.

Für die Klasse 3 gilt demzufolge, dass der Jumping neu auch in die Wertung der ARL aufgenommen wird, um auch weiterhin über eine aussagekräftige ARL zu verfügen.
Die definitive Ausarbeitung wird durch die TKAMO im Verlauf dieses Jahres vorgenommen und in der Weisung 2019 «Agility Ranking List und Agility Champions Race» frühzeitig veröffentlicht.

WM-Qualifikations Modus 2019

07.06.2018

An der DV vom 17.03.2018 wurde der neue WM-Qualifikations Modus von den Delegierten angenommen

Neue Reglemente

20.05.2018

Die neuen Reglemente sind online.

Ehrung Junioren Nationalmannschaft Agility 2017

07.11.2017

Aufgrund zahlreicher Kommentare auf Facebook nimmt die TKAMO wie folgt Stellung:

Seit einigen Jahren ist es Tradition, an der Agility SM die Teilnehmer des Junioren EO (JEO) zu ehren. Dabei werden jeweils die Junioren als Gruppe geehrt. Einzelne Leistungen wurden bis anhin nicht erwähnt. Auch dieses Jahr wurden die Junioren, die anwesend waren, mit Namen aufgerufen und jeder Junior erhielt eine Ehrenmedaille der TKAMO.

Aus diesem Grund wurden die Sieger des JEO 2017, Simon Tabourat und Léonie Jeannerat, nicht einzeln erwähnt. Wir werden diese Praxis jedoch für kommende Ehrungen überdenken.

Hier nochmals unsere herzlichen Glückwünsche an die beiden Junioren für den Sieg am JEO.

TKAMO

Agility Trainerausbilung 2018

24.10.2017

Weitere Daten der Agility Trainerausbilung 2018 sind ausgeschrieben.

Eine Anmeldung ist möglich ab 24.10.2017.

> Details

Lizenzerneuerung - bitte beachten!

20.10.2017

Gemäss den Allgemeinen Bestimmungen Artikel 6.2 verlängert sich eine Lizenz automatisch.

Wer für das nächste Jahr keine Lizenz mehr benötigt, muss diese vorab bis spätestens 31. Dezember schriftlich beim Sekretariat TKAMO kündigen.

Die Rechnung für die Lizenz wird Mitte Januar des Gültigkeitsjahres verschickt (Mail oder Brief). Die Rechnung muss bis spätestens 28. Februar bezahlt sein. Die Rechnung kann auch im Dashboard angezeigt werden.

Hundeführer/innen ohne eine gültige Lizenz werden ab 1. März nicht mehr zum Wettkampf zugelassen.

Agility Richter Anwärterkurs 2017/2018

17.08.2017

Für den Agility Richter Anwärterkurs 2017/2018 haben sich folgende Teilnehmer beworben:

Amrein Thommi (AT Ennetsee Microdogs)
Brenca Simon (BlueBlack Hurry Dogs Thun)
Dänzer Nathalie (AT Seeland)
Freuler Nadia (AT Lichtenstein)
Glur Philipp (BlueBlack Hurry Dogs Thun)
Hänni Janina (AT Emmental)
Kohler Silvia (KV Wengi Solothurn)
Martin Patrick (AT Seeland)
Risi Pascal (Hundesport Wohlen)
Scheiwiller Valeria (AT Running Gags)
Schönenberger Anna (Hundesport Rhein)
Stautner Rouva (KV Innerschwyz)
Stoppa Renato (KV Teamwork)
Trinkler  Manuel (ATO Champion Dogs Olsberg)
Von Mühlenen Walter (KV Säli Olten)
Zumthurm Silvan (AT Ennetsee Microdogs)

Wechsel bei der TKAMO per DK 2018

07.08.2017

Der Präsident wird auf die DK 2018 nach 9 Jahren bzw. 3 Amtszeiten von seiner Funktion zurücktreten und sich nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stellen. Zudem werden folgende TKAMO-Mitglieder ebenfalls nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidieren: Philip Fröhlich, Christine Piontek Meister und Nicole Schmied.

Daher sind wir jetzt schon auf der Suche nach geeigneten Nachfolgern/innen. Interessenten oder Vereine, welche Personen aus ihrer Mitgliederschaft vorschlagen wollen sind gebeten, die Bewerbungen / Vorschläge schriftlich beim TKAMO-Präsidenten einzureichen. Für weitere Auskünfte steht der TKAMO-Präsident gerne auch telefonisch oder für ein Vieraugen-Gespräch zur Verfügung.

Wir erinnern daran, dass die Nachfolger/innen nicht in bestimmte Ressorts gewählt werden, sondern „lediglich“ in die TKAMO. Gemäss Statuten konstituiert sich die neue TKAMO nach der Wahl selber. Einzig der/die Präsident/in wird ins Amt gewählt.

Remo Müller
Präsident TKAMO

Nachmessung von Hunden im Grenzbereich

18.12.2016

Ist ein Hund innerhalb eines Grenzbereichs einer Kategorie zugeteilt, muss später eine Nachmessung vorgenommen werden.

Die Nachmessung soll helfen auszuschliessen, dass Hunde an der EO oder WM in eine andere Kategorie gemessen werden. Zudem trägt die Nachmessung einem nach der Kategorienzuteilung erfolgten weiteren Wachstum Rechnung.

Ausführungsbestimmung gültig ab 1.1.2017

Inoffizielle Wettkämpfe "Plauschturniere"

08.12.2016

Parallel zu den offiziellen Wettkämpfen werden vor allem in der Sparte Agility zunehmend auch inoffizielle Wettkämpfe, sogenannte "Plauschturniere", durchgeführt. Diese finden ohne Mitwirkung der SKG bzw. der TKAMO in einem vermeintlich reglementfreien Bereich statt.

Die TKAMO ist klar der Meinung, dass... weiter lesen

WICHTIG - Login für Sportler

23.11.2016

Nachtrag 16.2.2016

Das Login auf der TKAMO Webseite (für Sportler  und Veranstalter) ist eigenständig und nicht zu verwechseln mit den Logins auf die diversen privaten Meldesysteme für Turnieranmeldungen.

Voraussetzung zum TKAMO Login ist eine Registrierung beim TKAMO System.
Das Vorgehen ist nachstehend beschrieben:

Wie sie vermutlich bereits gelesen haben, hat die TKAMO im Verlaufe des Jahres ein neues System für die Kontrolle der Auf- und Abstiege, die automatisierung der Turnierdatenanlieferung und der Berechnung der ARL-/ACR-Listen erstellt. Dieses System bietet viele weitere Funktionen, die wir nun auch den Sportlern schrittweise zur Verfügung stellen möchten. Dazu gehört unter anderem ein Login, mit welchem die Sportler jederzeit Einsicht in Ihre Stammdaten und in ihre Leistungshefte haben. Zudem zeigt das System an, wieviel für ein Aufstieg fehlt oder ob eine Lizenz bereits genug Bestätigungen sammlen konnte. Auch Abstiege sind ersichtlich und sollen so Unklarheiten, welche in der Vergangenheit aufgetaucht waren, beseitigen.

WM- und EO-Quali-Anmeldungen werden künftig ebenfalls per einfachem Knopfdruck über das Login der TKAMO durchgeführt.

Aktivieren Sie unbedingt Ihr Login - folgen Sie bitte den Schritten unter folgendem Link:

Zur Registration

Hier finden Sie das User Manual zum System, welches Ihnen hoffentlich die meisten Fragen beantworten wird. Falls es doch noch Unklarheiten geben sollte, stehen wir Ihnen jederzeit per E-Mail unter support@tkamo.ch zur Verfügung.

Bitte führen Sie diesen Prozess auch durch, wenn Sie bereits ein Konto besitzen. Verwenden Sie dazu dieselbe E-Mailadresse, die bei Ihrem jetzigen Konto hinterlegt ist. Das System wird die Datensätze dann zusammenführen.

Jährliche Richtertagung - einsetzbare Wettkampfrichter

11.10.2015

Die Teilnahme an der jährlichen Richtertagung ist für alle Wettkampfrichter Pflicht. Die TKAMO kann auf Antrag eine Dispensation bewilligen. Die Richtertagung findet wenn möglich immer am ersten Samstag im Dezember statt, dieses Jahr am 5.12.2015.

Wettkampfichter (und Veranstalter) werden darauf aufmerksam gemacht, dass ein Richtereinsatz kein Dispensationsgrund ist. Somit stehen die Wettkampfrichter der TKAMO / SKG am Datum der Richtertagung nicht zur Verfügung und es müssen ausländische Richter eingesetzt werden.

Bewilligte Dispensation für Richtertagung vom 5.12.2015

Max Glanzmann hat einen Antrag auf Dispensation gestellt. Da Max seine Richtertätigkeit Ende 2015 beendet, hat die TKAMO seinen Antrag ausnahmsweise bewilligt und ihn von der Pflicht zur Weiterbildung entbunden. Die TKAMO bedankt sich bei Max für seine langjährige Richtertätigkeit.