hamb
Aktuell

Update Massnahmen COVID-19

06.07.2020

Seit dem 22. Juni 2020 sind vom Bundesrat weitere Lockerungen der Corona-Massnahmen erfolgt.

Die ausserordentliche Lage wurde für beendet erklärt und damit gehen auch die Kompetenzen und die Verantwortung wieder weg von der Bundesverwaltung und zurück an die Kantone.

Seit dem 22. Juni haben sich folgende Hauptpunkte geändert:

  • Veranstaltungen sind wieder mit bis zu 1000 Personen möglich
  • Der empfohlene Abstand wurde von 2 m auf 1.5 m gesenkt
  • Die Kantone können die Vorgaben des Bundes verschärfen

Die am 03.06.2020 von der TKAMO erlassenen Massnahmen für Veranstaltungen sind per sofort aufgehoben.

Es gilt neu:

  • Die Veranstalter müssen sich mit den kantonalen Behörden bezüglich lokaler Massnahmen abstimmen und ihr Schutzkonzept ggfls. entsprechend anpassen.
  • Die Veranstalter müssen dafür besorgt sein die von Bund und Kanton erlassenen Massnahmen den Teilnehmern zu kommunizieren und an den Turnieren umzusetzen.
  • Die Veranstalter müssen korrekte Kontaktlisten (Teilnehmer und Zuschauer) erstellen und diese mindestens 14 Tage aufbewahren.
  • Wenn es nicht möglich ist die 1.5 m Mindestdistanz einzuhalten (Briefing, Zuschauerbereich) wird dringendst empfohlen eine Maske zu tragen (um Personen der Risikogruppe zu schützen).

Allfällige weitere Anpassungen der Massnahmen durch Bund oder Kanton muss der Veranstalter selbstständig umsetzen.

Die Veranstalter können durch ein Mitglied des TKAMO-Vorstandes jederzeit zur Umsetzung der Vorgaben überprüft werden. Sollte festgestellt werden, dass bei Turnieren die von Bund/Kanton erlassenen Massnahmen nicht befolgt werden, wird die TKAMO Sanktionen erlassen.

Lockerung COVID-19 Massnahmen

03.06.2020

Der Bundesrat hat an seiner Pressekonferenz vom 27. Mai 2020 neue Lockerungs-Massnahmen vorgestellt. Demnach sind ab dem 06. Juni 2020 Veranstaltungen bis 300 Personen erlaubt. Veranstaltungen über 300 Personen bleiben weiterhin untersagt.

Für die TKAMO heisst dies, dass ab genanntem Datum wieder Turniere in allen Sparten durchgeführt werden dürfen. Diese 300 Personen inkludieren nebst allen Teilnehmern, auch Organisationsmitglieder, Helfer, Richter und weitere Funktionäre. Die SKG orientiert zusätzlich mit weiteren verbindlichen Informationen und dem von ihr erstellten Schutzkonzept für Veranstaltungen auf ihrer Webseite.

Selbstverständlich gelten die bestehenden Hygiene-Massnahmen weiterhin. Da in gewissen Situationen diese nicht eingehalten werden können erlässt die TKAMO folgende unbedingte zusätzliche Massnahme für Veranstaltungen:

Agility

  • Gruppengrösse für die Parcoursbegehung wird auf maximal 20 Personen beschränkt.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz während des gesamten Briefings und der Parcoursbegehung wird empfohlen
  • In den Klassen A und 1 wird das Briefing durch den Richter auf das Wesentliche reduziert.
  • In den Klassen 2 und 3 wird auf das Briefing durch den Richter verzichtet. Der Organisator kann wichtige Informationen indes mitteilen.

Obedience

  • Keine Briefings
  • Es sind die persönlichen Apportiergegenstände mitzubringen und einzusetzen. Die ID-Hölzer werden vom Veranstalter gestellt

Bereits abgesagte Turniere im AIS/OIS/MIS infolge COVID-19, dürfen von der Meldestelle anlässlich dieser Situation wieder reaktiviert werden. Neue Turniere können wie bis anhin nur unter Einhaltung der 10-Woche-Regel eröffnet werden.

Die TKAMO freut sich auf ein weiteres Stück zurück in eine neue Normalität und wünscht allen gute Gesundheit und viel Erfolg.

Link SKG Information & Schutzkonzept für Veranstaltungen: https://www.skg.ch/post/covid-19-informationen-der-skg---informations-de-la-scs---informazioni-scs-1

Empfehlung der TKAMO - Covid-19

16.03.2020

Im Sinne der Anordnungen des Bundesrates vom 13.3.2020 und den Empfehlungen der SKG im Schreiben an die Vereine vom 14.3.2020 rät die TKAMO eindringlichst auf die Durchführung von Agility-, Mobility- und Obedience-Turnieren zu verzichten. Allfällige Wettkampfresultate werden per sofort bis mindestens Ende April nicht anerkannt. 

Eine allfällige Anpassung von Bestätigungs- und Aufstiegskriterien wird die TKAMO evaluieren sobald das Ausmass der Einschränkungen von Veranstaltungen besser absehbar ist.

Wechsel bei der TKAMO per DK 2018

07.08.2017

Der Präsident wird auf die DK 2018 nach 9 Jahren bzw. 3 Amtszeiten von seiner Funktion zurücktreten und sich nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stellen. Zudem werden folgende TKAMO-Mitglieder ebenfalls nicht mehr für eine weitere Amtszeit kandidieren: Philip Fröhlich, Christine Piontek Meister und Nicole Schmied.

Daher sind wir jetzt schon auf der Suche nach geeigneten Nachfolgern/innen. Interessenten oder Vereine, welche Personen aus ihrer Mitgliederschaft vorschlagen wollen sind gebeten, die Bewerbungen / Vorschläge schriftlich beim TKAMO-Präsidenten einzureichen. Für weitere Auskünfte steht der TKAMO-Präsident gerne auch telefonisch oder für ein Vieraugen-Gespräch zur Verfügung.

Wir erinnern daran, dass die Nachfolger/innen nicht in bestimmte Ressorts gewählt werden, sondern „lediglich“ in die TKAMO. Gemäss Statuten konstituiert sich die neue TKAMO nach der Wahl selber. Einzig der/die Präsident/in wird ins Amt gewählt.

Remo Müller
Präsident TKAMO

MIS ist aktiviert

14.09.2017

MIS (Mobility Informations System) und die neue Agenda sind aktiviert.

Meldungen zu Mobility Veranstaltungen müssen online via MIS erfolgen.